Jugend BeWegt - das ist der Name eines Programms zur Beteiligung junger Menschen in Gemeinden, das gemeinsam von der Jugendstiftung Baden-Württemberg und dem Landesjugendring Baden-Württemberg entwickelt wurde. Kinder und Jugendliche sollen sich ausdrücklich für ihre Belange in ihrem Wohnort einsetzen und einbringen.

In Rümmingen wurde die aktive Jugendbeteiligung zur Chefsache erklärt, und so wurde Rümmingen im Herbst 2011 als eine der ersten Gemeinden in das Modellprojekt Jugend BeWegt aufgenommen. 

Begleitet und unterstützt durch die Bürgermeisterin, den Gemeinderat, engagierte Mitbürger, Vertreter von Vereinen und Kirchen und nicht zuletzt durch den Sozialpädagogen Frank Awender bekommen die Rümminger Jugendlichen die Gelegenheit, eigene Projekte zu entwickeln und umzusetzen. Wichtig ist, es darf etwas versucht werden, mitmachen steht an erster Stelle, nicht zwingend der Erfolg.

Der JugendMitMachTag gibt allen Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren die Gelegenheit, sich mit ihren Ideen einzubringen. Das Konzept geht auf. Aus der aktiven Beteiligung der Jugendlichen sind bislang die jährlich stattfindende Dorfrallye, ein Sportfest, eine Jugend-Disco, der Girls-Day und der regelmäßig stattfindende Schachtreff entstanden. Weitere Projekte sind bereits in Planung.